Tausende Aleppo-Einwohner kehren nach Hause zurück – Wasser und Strom wieder verfügbar

1
723

Die Schlacht um Aleppo ist gewonnen. Die syrische Regierung schaffte es mit Hilfe Russlands und dem Iran, Ost-Aleppo von den Terroristen und Rebellen zu befreien. Die Rebellen wurden mit ihren Familien aus der Stadt gebracht auch Zivilisten und Verwundete wurden evakuiert. Nach Angaben Russlands konnten tausende Einwohner Ost-Aleppos bereits wieder in die Stadt zurückkehren. In einigen Vierteln gebe es auch schon Wasser und Strom.

Nach der Evakuierung Ost-Aleppos sind über 7.000 Menschen in ihre Häuser zurückgekehrt, meldet der Generalstab der russischen Streitkräfte, berichtet RT.

Aktuell würden russische Militärexperte das von den Extremisten geräumte Territorium der Stadt entminen, heißt es. In einigen Vierteln hätten die Menschen bereits wieder Zugang zu Trinkwasser und Strom.

Nach Angaben der Kräfte vor Ort, hätten die Rebellen und Terroristen in Ost-Aleppo die aus dem Ausland gelieferten Lebensmittel selbst konsumiert, berichtet RT weiter. Die Stadtbevölkerung hatte demnach wenig Zugang zu den Lebensmitteln.

Am Freitag beendete die russische Armee die Evakuierung von Rebellen und ihren Angehörigen in der syrischen Metropole Aleppo.

Mehr als 4.500 Kämpfer und 337 Verletzte wurden nach Angaben Russlands aus der Stadt gebracht. Insgesamt sollen mehr als 9.500 Menschen während der Evakuierung Aleppo verlassen haben.

Quelle: Epoch Times


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen… (weiter)


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren… (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung… (weiter)


Lügenpresse
Den Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag… (weiter)


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…? (weiter)