Vor Trumps Einschwörung – Wie sich der Mainstream als demokatieunfähig entlarvt

0
637

Von Tom Schiller

In diesem Moment, während ich diese Zeilen schreibe sind jetzt keine 24 Stunden mehr, bis der 45. Präsident der USA vereidigt wird. Was ich in diesen Stunden wahrnehme und empfinde, ist kaum in Worte zu fassen. Noch nie habe ich die Spaltung eines Volkes in einer solchen Dimension erlebt. Die Bestrebungen zur Spaltung gehen dabei ganz offensichtlich von linken Kräften aus, welche vom Mainstream ungeniert in einer nie dagewesenen Weise unterstützt werden. Als Obama seine zweite Amtszeit antrat, waren viele konservative Menschen hier enttäuscht, ihnen schwante nichts Gutes. Am Ende sollten sie recht behalten, zumindest wenn man sich die Bilanz des hochgelobten Messias ohne Schönrederei ansieht.

Über seine hochgelobte KV, die sogenannte Obamacare hatte ich hier schon geschrieben. Gab es vor seiner Amtszeit 28 Mio Foodstamp-Empfänger, versorgt der US-Steuerzahler heute fast 43 Mio. Bürger mit Lebensmittelmarken. Die Staatsverschuldung unter seiner Regentschaft überstieg die Schuldenaufnahme aller Präsidenten vor ihm, und zwar in der Summe aller Präsidenten. Es gäbe wesentlich mehr Fakten zu seinem Versagen anzuführen, doch das soll hier nicht Thema sein. Wer etwas mehr dazu erfahren möchte, kann das hier nachlesen.

Obamas Vereidigung verlief ohne Zwischenfälle, es war eine Zeremonie wie alle anderen davor auch. Die einzige Ausnahme war die L. B. Johnsons, die fand nach der Ermordung Kennedy’s im Flugzeug statt. Obwohl viele Menschen enttäuscht wurden bei Obamas Wiederwahl, gab es kaum ernstzunehmende Proteste, keine wallfahrtsmäßig organisierten Störungsfahrten nach Washington, um den Akt des Präsidentenwechsels zu torpedieren, wie diesmal. Die Gegner Obamas nahmen das Wahlergebnis hin, so wie es sich für Menschen mit halbwegs intaktem Demokratieverständnis eben gehört. Morgen wird Alles anders!

Mehr als 1.200 Busse wurden angemeldet, um Protestler und Störer nach Washington D.C. zu bringen. CNN erklärt in einem Video ausführlich, wie es im Falle der Ermordung Trumps während des Vereidigungsaktes weitergehen würde. Mit einem solchen Thema hat man sich noch zu keiner Vereidigung eines US – Präsidenten jemals vorher befasst, geschweige denn, dass man mit solch einer „Aufklärung“ an die Öffentlichkeit gegangen wäre. Man hat das Gefühl, dass CNN hier eine Anleitung herausgibt, wie man Trump noch verhindern könnte.

Obama liess es sich im Vorfeld von Trumps Amtseinführung nicht nehmen, zahlreiche Entscheidungen quasi in „letzter Minute“ zu treffen, um es seinem Nachfolger schwerer zu machen. Die Ausweisung von 35 russischen Diplomaten als Folge unbewiesener Hackerangriffe als Form der Verschärfung der Sanktionen gegen Russland ist nur ein Beispiel.

Die Entlassung des Chefs der Nationalgarde zum Zeitpunkt des Amtseides (der Herr wird morgen um 12.00 mittags in Rente geschickt, während die Vereidigung noch läuft) lässt im Grunde nur einen Schluss zu: Der Friedensnobelpreisträger versucht seinerseits ALLES, um seinem Nachfolger zu schaden, wo er nur kann! Ein derart unwürdiges Verhalten hat Amerika noch nie gesehen!

Natürlich heizt Obamas Verhalten die linke Opposition gegen Trump noch so richtig an, ermutigt sie regelrecht, zu stören, wo und wie es nur geht! Unterstützung erfährt er dabei von den inzwischen mehr als 65 Abgeordneten, die sich „Demokraten“ nennen, aber der Vereidigung des demokratische gewählten Nachfolgers Obamas fernbleiben wollen!

Derweil bereiten sich die Sicherheitskräfte in D.C. auf das morgige Ereignis vor. Die Polizei hat mobile Erfassungs- und Inhaftierungsstationen für mögliche Straftäter eingerichtet, Journalisten wurden gebrieft, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten sollten. Die Stadt verwandelt sich in eine Festung. Während die „Bikers for Trump“ eine „Wand aus Fleisch“ errichten wollen, um ihn zu schützen,  planen Gegner kriminelle Aktivitäten , um die Vereidigung zu verhindern, berichtet Zerohedge.

Ein Horrorszenario unvorstellbaren Ausmaßes rollt sich hier vor unseren Augen aus, einmalig in der Geschichte der USA, angezettelt von den Gegnern Trumps, die man eindeutig am linken Rand der Gesellschaft verorten muss. Obama liess derweil die letzte Chance, diese demokratiefeindlichen Kräfte im Rahmen seiner letzten Pressekonferenz am gestrigen Tage zur Räson zu rufen, ungenutzt.

Sieht man die von ihm für seinen Nachfolger aufgestellten Hürden mit dieser ungenutzten Chance im Zusammenhang, muss einem zwangsläufig klar werden, wie er darüber denkt. Die aufgezählten Details zur anstehenden Vereidigungszeremonie sind längst nicht vollständig, aber sie reichen aus, einigermassen darzustellen, was sich hier in den USA gerade abspielt.

Ich werde die Vereidigung auf CBS News verfolgen. Ich werde dies sicherlich unter sehr grosser Anspannung tun, die sich mit ein wenig Angst mischen wird. Das linke Anti-Trump-Lager scheint zu Allem entschlossen, diesen Präsidenten zu verhindern. Das sind diejenigen, die permanent Toleranz predigen und sich auf die verfassungsmäßigen Rechte berufen und die, wie man sieht, am wenigsten mit demokratischen Entscheidungen umgehen können, ebensowenig, wie es offensichtlich der Mainstream-Journalismus kann.

Die Anderen, die Trump-Unterstützer, lassen in den Kommentaren zu den einschlägigen Artikeln in der Presse und auf den Webseiten der Fernsehsender keinen Zweifel aufkommen: „Wenn Trump was passiert, gibts Bürgerkrieg!“

Ich hoffe inständig, Ihnen in ein paar Stunden von einer einigermassen friedlich abgehaltenen „Inauguration“ berichten zu können und nicht aus einem Land, das angefangen hat zu brennen!

Quelle: Klapsmühle


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung… (weiter)


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen… (weiter)


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt… (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung… (weiter)


Die Rothschilds
Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar